Home

slider1-ver2-1600×480
slider3
sliderpokemongo
slider5
slider4
slider-x

Willkommen bei Freifunk Donau-Ries e.V.
Freifunk Donau-Ries ist eine Initiative zum Aufbau eines freien und offenen WLANs in unserem Landkreis.
Wie das genau funktioniert, was Freifunk ist und wie Du selbst aktiv werden kannst, erfährst Du auf diesen Seiten.

Was ist Freifunk?

Freifunk ist ein Gemeinschaftsnetz, es wird betrieben von einem gemeinnützigen Verein (Freifunk Donau-Ries) in Zusammenarbeit mit Bürgern der Region. Ziel ist es, jedem Menschen überall freien Zugang zum Internet zu ermöglichen.
Freifunk ist einfach: ohne Passwort, Mail-Registrierung oder Gutscheincodes. Einfach anklicken und schon ist man verbunden…

Mehr
Freifunk nutzen

Die Anzahl derer, die sich von der Idee eines freien und selbstverwalteten WLAN-Zugangs begeistern lassen und sich uns anschließen, wächst fast täglich. Damit wird auch das Netz unserer Zugangspunkte dichter. Du willst wissen, ob es an Deinem Wohnort bereits Freifunk-WLAN gibt? Dann schau auf unsere Knotenkarte, die Dich über den Ausbau unseres Freifunk-Netzes informiert…

Mehr
Mitmachen

Du brauchst keine besonderen technischen Kenntnisse – Mitmachen ist sehr einfach und sehr vielfältig. Werde ein Teil unseres Netzwerkes, indem du bei dir einen Freifunkrouter aufstellst. Sprich mit deinem Freundeskreis, Geschäftspartnern und verbreite die Idee von Freifunk. Freifunk Donau-Ries braucht Dich, um das Ziel eines möglichst flächendeckenden freien Netzwerks wahr werden zu lassen…

Mehr

Barcamp und Repair Café 2017

In diesem Jahr möchten wir euch zu unserem Barcamp recht herzlich einladen. Wir treffen uns im ehemaligen Cafe Ubuntu in Donauwörth (Heilig-Kreuz-Straße 16). Ein Barcamp ist eine offene Tagung mit Workshops oder Sessions, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmenden zu Beginn selbst entwickelt und gestaltet werden. So soll es auch beim Barcamp des Freifunk Donau-Ries ablaufen. Wir möchten mit euch kennenlernen, von einander Neues lernen und Wissen weitergeben. Ihr könnt beispielsweise lernen Router mit der Freifunk-Software zu flashen. Wir wollen außerdem den Umgang mit Netzausfällen oder unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit besprechen. Freifunkerinnen und Freifunker, Inhaber*innen von Restaurants oder Geschäften sowie interessierte Bürgerinnen …

weiter lesen

Das Freifunk-Netz im Landkreis wächst

Die Chancen, mit dem Smartphone im Innenstadtbereich von Nördlingen, Wemding oder Donauwörth im Freifunknetz kostenlos im Internet surfen zu können, sind im letzten Jahr deutlich gestiegen. Vor einem Jahr startete der damals neugegründete Verein „Freifunk Donau-Ries e.V.“ mit einigen wenigen Zugangspunkten. Inzwischen bestehen landkreisweit ca. 260 Hotspots, die einen kostenlosen Netzzugang via Freifunk bieten. Eine Erfolgsgeschichte, die der gemeinnützige Verein auch im kommenden Jahr fortschreiben möchte. Immer mehr Lokale entdecken Freifunk für sich Dieses rasante Wachstum des WLAN-Netzes war Thema der ersten Jahreshauptversammlung des Vereins „Freifunk Donau-Ries e.V.“, zu der sich die Mitglieder des Vereins jetzt in Nördlingen im Gasthaus …

weiter lesen

Freifunk: Nachbarschaftshilfe und freie Kommunikation

36,11€ – so viel ist im Hartz-4-Regelsatz für „Nachrichtenübermittelung“ eingeplant. Darunter fallen Briefpost, Versandkosten, Telefon, Mobilfunk, Internet und weitere Dienste. Flüchtlinge etwa erhalten einen Großteil ihrer Zuwendungen als Sachleistungen, hinzu kommt ein Taschengeld. Insgesamt liegen die Leistungen leicht unter oder auf dem Niveau von Hartz 4. Kommunikation ist ein Grundrecht Freifunk ist ein Beitrag, diesen Menschen ohne Ansehen der Person zu helfen. Kommunikation ist ein Grundrecht und häufig nötig, um sich aus einer misslichen Situation zu befreien. Dabei ist es egal, ob ein Flüchtling seine Verwandten informieren will, dass die lange und gefährliche Reise geglückt ist, oder ob ein Bezieher …

weiter lesen