Pressemitteilung: Freifunk Donau-Ries nun eingetragener Verein

Der Verein Freifunk Donau-Ries ist jetzt in das Vereinsregister eingetragen. Die Mitglieder arbeiten seit der Gründung im Februar dieses Jahres engagiert an dem Aufbau eines freien und selbstverwalteten Funknetzwerkes im Landkreis, um an möglichst vielen Orten freies und kostenlos nutzbares WLAN anbieten zu können. Seit Gründung konnten bereits zahlreiche WLAN-Zugangspunkte sowohl in verschiedenen Geschäften und Restaurants als auch bei Privatpersonen errichtet werden. Aktuell sind bereits etwas mehr als 100 Knoten online.
Aufkleber_KleinDie Vorsitzenden Eva Lettenbauer und Ulrich Berens erklären: „Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz. Aktuell kommen fast jeden Tag neue Freifunk-Knoten im Landkreis Donau-Ries hinzu.“ Diese Freifunk-Knoten stellen einerseits Internet via WLAN bereit, bauen aber zusätzlich auch untereinander ein eigenes Netzwerk auf. Durch das Providerprivileg im Telemediengesetz sind die Anbieter eines solchen Freifunk-Knotens auch vor der sogenannten Störerhaftung geschützt und können Ihren Internetanschluss bedenkenlos teilen. Freies WLAN gehört in vielen europäischen Ländern bereits jetzt zum täglichen Leben. Deutschland hinkt im internationalen Vergleich noch immer hinterher.

Die Donau-Rieser Freifunker verweisen daher darauf, dass es auch für Kommunen mit der Freifunk-Technik ein Leichtes ist, ein kostenfreies, freies WLAN an öffentlichen Gebäuden, Plätzen oder für ganze Straßenzüge zu realisieren, ohne dabei an einzelne kommerzielle Anbieter gebunden zu sein. Lokale Freifunk-Initiativen unterstützen bayernweit immer öfter Kommunen beim Aufbau eines solchen Freifunk-Netzes. Diesbezüglich wünscht sich der Verein Freifunk Donau-Ries intensivere Kooperationen mit Kommunen – aber auch mit der regionalen Wirtschaft, Händlern und Betreibern von Geschäften und Lokalen in den Innenstädten im Landkreis. „Gerade in den Innenstädten kann flächendeckendes WLAN ein Plus im Wettbewerb und zur Kundenbindung sein. Bei Fragen können sich Interessierte gern an uns wenden!“, so die Vorstandschaft.

Auch sucht der Verein derzeit nach weiteren aktiven Mitgliedern, beispielsweise zur Betreuung der Infrastruktur. Interessierte können sich unter
info@freifunk-donau-ries.de melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.